Kera­mik­ate­lier Hein

Tag der offenen Tür.

Im Hin­ter­haus der Well­ritz­straße 55 in Wies­baden eröff­nete Gabriela Hein 1986 ihr Kera­mik­ate­lier, nachdem sie bereits seit 1978 in ver­schie­denen Keramik-Wer­k­­stätten in Wies­baden tätig war. Ihre Arbeit umfaßt die Her­stel­lung von indi­vi­du­ellem Stein­zeug, sowie den Unter­richt in Kursen im eigenen Ate­lier in Wies­baden.
Ihre Schwer­punkte sind Gefäß-Uni­­kate, klare, ruhige Formen mit archa­isch wir­kenden Motiven und Orna­menten, sowie frei­ge­drehte Gefäße und Klein­se­rien für den all­täg­li­chen Gebrauch. Eigene Ideen, wie auch Auf­trags­ar­beiten werden mit größter Sorg­falt aus­ge­führt und bei 1240 Grad Cel­sius im Elek­tro­ofen im Gla­sur­brand vollendet.

Standort des Kleinods

Well­ritzstr. 55
65183 Wiesbaden

Web­site besuchen